top of page

Skiteam des SV Mitteltal-Obertal beim City-Sprint in Pfullingen erfolgreich

Vier Siege und zwei Podestplätze / Elia Möhrle und Lena Holl führen im SSV-Cup


Bei bestem Sommerwetter und einer Top-Stimmung fand am 17. September der traditionelle Nordic Trophy City-Sprint in Pfullingen statt. Mit über 180 gemeldeten Startern hatte sich ein großes Teilnehmerfeld angekündigt, das spannende Wettkämpfe versprach. Der City-Sprint ist ein besonders für die Zuschauer interessantes Wettkampfformat, denn die 700 m lange Runde durch die Pfullinger Innenstadt musste zuerst im Prolog und anschließend nochmals im Platzierungslauf, dem sogenannten Heat, bewältigt werden. Die zeitschnellsten Läufer, die nach dem Prolog die Plätze eins bis sechs belegten, starteten im Final-Heat, die Läufer mit den Platzierungen sieben bis zwölf in Heat 2. Bis zur Altersklasse U11 wurde mit Inlinskates, ab U12 mit Rollski gelaufen.

Strahlender Sonnenschein lockte laut Veranstalter tausende Zuschauer an die Strecke, die die Sportler lautstark anfeuerten. Für den SV Mitteltal-Obertal, der mit sechzehn Läufern eines der größten Teams an den Start brachte, eröffneten Jannis Möhrle und Lasse Holl das Rennen in der gemeinsamen Altersklasse U8/U9. Beide liefen einen starken Prolog und zogen in das Finale ein. Lasse Holl gewann nicht nur den Prolog, sondern setzte sich auch im anschließenden Final-Heat souverän durch und sicherte sich den obersten Platz auf dem Podest. Jannis Möhrle belegte als jüngerer Jahrgang einen sehr guten sechsten Platz.

Mit Lilly Holl, Lotta Wurster und Lilly Dettling waren gleich drei Läuferinnen des SV Mitteltal-Obertal bei der Altersklasse U10/U11 am Start und zogen allesamt souverän ins Finale ein. Nach dem Prolog in Führung liegend, ging Lilly Holl zusammen mit Lotta Wurster, die im Prolog Dritte war, von der ersten Startreihe aus ins Rennen, dicht gefolgt von Lilly Dettling als Vierte. Bis ins Ziel verteidigte Lilly Holl ihre Spitzenposition und holte sich ihren ersten Sieg in Pfullingen. Lotta Wurster, die sich mit Rang drei einen begehrten Platz auf dem Siegerpodest erkämpfte, und Lilly Dettling mit Rang fünf komplettierten ein starkes Mannschaftsergebnis.

Nicht ganz nach Wunsch lief es an diesem Tag in der Schülerklasse U10/U11 bei Noah und Simon Möhrle. Obwohl es Noah Möhrle mit einem guten Prolog ins Finale schaffte, fehlte Simon lediglich eine halbe Sekunde zum Einzug in den Final-Heat. Nach dem Prolog noch aussichtsreich auf Platz fünf gelegen, wollte Noah Möhrle im Finallauf nochmals richtig angreifen. Nach einem Sturz, bei dem er zum Glück unverletzt blieb, musste er jedoch alle Hoffnungen begraben und wurde am Ende Fünfter. Simon Möhrle gewann sein kleines Finale souverän und wurde im Endklassement Siebter.

Zum ersten Mal in Pfullingen auf Rollski ging Lena Holl bei den Schülerinnen U12 ins Rennen. Nach einem etwas holprigen Start und Platz drei im Prolog, wollte sie ihre derzeit gute Form im Finallauf unter Beweis stellen. Im direkten Duell mit ihren Konkurrentinnen gelang ihr dies eindrucksvoll und sie sicherte sich ihren ersten Sieg im SSV-Cup und damit wertvolle Punkte für die Gesamtwertung, die es ab der Schülerklasse U12 gibt. Ebenfalls mit der Premiere auf Rollski in Pfullingen ging Jonas Möhrle bei den Schülern U12 an den Start. Als starker Fünfter im Prolog zog er ins Finale ein und sicherte sich mit einem guten zweiten Lauf im Endklassement Platz 5.

Mit Johannes Wurster und Nick Günther starteten bei den Schülern U13 wieder zwei Läufer des SV Mitteltal-Obertal. Als Zweiter und Fünfter zogen beide souverän in den Finallauf ein. In einem packenden und ganz engen Rennen, das sich erst mit Überquerung der Ziellinie und im Fotofinish entschied, musste sich Johannes Wurster nur am runden Tisch geschlagen geben und belegte dennoch einen starken dritten Platz. Nick Günther, der knapp dahinter ins Ziel kam, sammelte als guter Fünfter noch viele Punkte.

Zwei gute Läufe gelangen auch Marie Würth bei den Schülerinnen U14. Mit der viertbesten Laufzeit im Prolog zog sie in das Finale ein und bestätigte diesen Platz auch in der Endabrechnung.

Wie schon in Römerstein war Elia Möhrle auch in Pfullingen nicht zu schlagen. Sowohl im Prolog als auch im Finale zeigte er bei den Schülern U14 eine tadellose Leistung und sicherte sich den obersten Platz auf dem Siegerpodest. Mit der maximal erreichbaren Punktzahl von 60 Punkten führt er nun souverän die SSV-Cup Wertung an. Ebenfalls zwei gute Rennen zeigte Lennox Dettling in derselben Altersklasse. Im Prolog auf Platz sieben siegte er im kleinen Finale und belegte im Endklassement den siebten Platz.


Dass ihm der Sprint besonders liegt, zeigte Nils Gaiser bei den Schülern U18. Im hochkarätig besetzten Feld verpasste er im Prolog nur knapp den Finaleinzug. Im kleinen Finale hielt er sich bis kurz vor dem Ziel im Windschatten seiner Mitstreiter auf und zog auf der Zielgeraden an ihnen vorbei. Am Ende stand ein sehr guter siebter Platz zu Buche.

Was ihm sein Skiteam bedeutet, stellte Jens Gaiser in Pfullingen unter Beweis. Um wertvolle SSV-Punkte für die Team-Wertung zu sammeln, ging er bei den Männern an den Start. Mit zwei technisch und taktisch perfekten Rennen, sicherte er sich Rang acht und für sein Team zahlreiche Punkte.


132 Ansichten

Commentaires


bottom of page