top of page

Skiteam auch im Sommer erfolgreich

7 Siege und 8 Podestplätze beim Hinderniscrosslauf in Agenbach


Am vergangenen Samstag, 24.06.2023 fand in Agenbach eine VR-Talentiade statt. Eigentlich war diese für den Winter geplant, aber der fehlende Schnee machte diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Zwar nicht auf Schnee, dafür aber ein mit zahlreichen Hindernissen gespickter Parcours erwartete die knapp hundert Athleten von den Bambinis bis zu den Schülerinnen und Schüler U12. Mit 22 Startern stellte der SV Mitteltal-Obertal nach dem gastgebenden SV Agenbach das größte Team.


Die ausgewiesenen Cross-Strecken forderten den Läuferinnen und Läufern konditionell und koordinativ alles ab, denn es galt nicht nur eine Distanz schnellstmöglich zu absolvieren, sondern dabei auch Geschicklichkeit und Balancefähigkeit beim Überwinden der Hindernisse unter Beweis zu stellen.



Den Anfang machten die Bambinis über einen 300 m-Parcours. Vom Start weg setzte sich Pia Wolf an die Spitze. Sie bewältigte die Strecke tadellos und sicherte sich mit großem Vorsprung den Sieg bei den Mädchen. Leano Finkbeiner lief ebenfalls ein starkes Rennen und sicherte sich mit Rang drei einen Platz auf dem Podest.

Über dieselbe Distanz gingen auch die Schülerinnen und Schüler U6 an den Start. Heidi Bareiss und Amina Fielitz zeigten ein gutes Rennen und belegten die Plätze sechs und neun.

Bereits die nächste größere Distanz von 500 m nahmen die Läufer der Schülerklassen U7, U8 und U9 in Angriff. Bei den Schülern U7 durften Michel Wolf und Ben Goletz einen Doppelsieg feiern. Dicht gefolgt von Lars Müller auf Platz vier. Das großartige Abschneiden vervollständigten Jannis Möhrle und Elia Finkbeiner auf den Rängen sieben und neun. Bei den Schülerinnen U7 erlief sich Hanna Bareiss einen sehr guten zweiten Platz.

Mit einem starken Lauf steuerte Ben Genkinger einen weiteren Sieg für das Skiteam des SV Mitteltal-Obertal bei den Schülern U8 bei. Sein Zwillingsbruder Levin sicherte sich mit Rang drei ebenfalls einen Platz auf dem Podest. Lasse Holl wurde Fünfter.

In der Schülerklasse U9 zeigten Lilly Dettling und Noah Möhrle einen souveränen Lauf und bewältigten alle Hindernisse spielend, was ihnen in ihrer jeweiligen Klasse den Sieg einbrachte.

Bei den Schülerinnen U10, die bereits eine 800 m-Strecke zu absolvieren hatten, musste sich Lilly Holl dieses Mal knapp geschlagen geben und wurde gute Zweite. Lotta Wurster belegte in diesem Lauf Platz vier.

Die längste Distanz von einem Kilometer nahmen die Läufer der Schülerklassen U11 und U12 in Angriff. Jonas Möhrle teilte sich sein Rennen über zwei Runden á 500 m perfekt ein und konnte in der zweiten Runde sogar das Tempo nochmals erhöhen. Am Ende belohnte er sich mit einem hervorragenden zweiten Platz bei den Schülern U11. Ein starkes Rennen gelang auch Lena Holl bei den Schülerinnen U11. Mit großem Vorsprung sicherte sie sich den obersten Platz auf dem Podest.

Mit einer cleveren Renntaktik und der schnellsten Laufzeit über zwei Runden erlief sich Johannes Wurster bei den Schülern U12 den verdienten Tagessieg. Bis kurz vor dem Ziel noch im Windschatten des Führenden laufend, zog er in einem unnachahmlichen Spurt an diesem vorbei, überwand die letzten Hindernisse und stürmte als Erster ins Ziel. Nick Günther schaffte mit Rang drei ebenfalls eine starke Platzierung und durfte aufs Podest steigen.



Comments


bottom of page