top of page

Skiteam des SV Mitteltal-Obertal macht Unmögliches möglich

Letzte Schwäbische Meisterschaft vor mehr als 25 Jahren ausgerichtet

Ausgiebiger Regen in den letzten Wochen und die für diese Jahreszeit zu warmen Temperaturen schienen eine Ausrichtung der schwäbischen Meisterschaften 2023 durch den heimischen SV Mitteltal-Obertal am 04. und 05. Februar 2023 unmöglich zu machen. Bis zuletzt glaubten die Verantwortlichen Benny Dettling als Spartenleiter Ski und Streckenchef Thomas Möhrle jedoch an die Durchführung der Sprint-Staffel im Buhlbachtal und sie behielten recht. Unter größten Anstrengungen und dank der großartigen Unterstützung durch Schneider Transporte Obertal und der Skilifte Ruhestein, konnten am Samstagmorgen fünf LKW-Ladungen an Schnee vom Ruhestein auf die Buhlbachloipe transportiert werden. Mit unermüdlichem Einsatz zauberte Ewald Gaiser ein weißes Band in das ansonsten frühlingshaft grüne Buhlbach und stellte den 51 gemeldeten Teams aus zwölf Vereinen eine perfekte Loipe für die Sprint-Staffel am Samstag zur Verfügung.

Die zahlreichen Zuschauer, die die Strecke säumten, sahen äußerst spannende Wettkämpfe und feuerten die Läuferinnen und Läufer bei strahlendem Sonnenschein lautstark an. Immer zwei Läufer bildeten ein Team und mussten im Wechsel die 500 m-Strecke bis zur Altersklasse U10/U11 und ab U12/U13 die 1 km-Runde absolvieren.

Noah Möhrle / Lasse Holl

Zoe Braun / Lilly Dettling

Lilly Holl / Lotta Wurster

Jonas Möhrle / Simon Möhrle und Noah Möhrle / Paul Schunger

Elia Möhrle / Lennox Dettling

Johannes Wurster / Nick Günther

Marie Würth / Lena Holl

Lena Holl / Marie Würth

Nils Gaiser / Silas Möhrle

Am Abend veranstaltete der SV Mitteltal-Obertal in der Weißenbachhalle für alle Athleten sowie deren Betreuer eine Pasta-Party mit anschließender Siegerehrung. Alle Sparten des Vereins brachten sich an diesem Abend ein und verköstigten die fast 300 Besucher vorzüglich. Um die Zeit bis zur freudig erwarteten Siegerehrung und der Verlosung hochwertiger Preise zu überbrücken, konnten alle ihre Treffsicherheit an den in der Halle aufgebauten Laser-Biathlon-Ständen testen.

„Mindestens 25 Jahre ist es her, dass der SV Mitteltal-Obertal die letzte Schwäbische Meisterschaft im Skilanglauf ausgerichtet habe“, so begann Björn Rast als Vertreter des Schwäbischen Skiverbandes seine Ansprache und würdigte das großartige Engagement aller Trainer und die herausragende Jugendarbeit des Vereins. „Zehn Jahre lang war die Langlauf-Abteilung eigentlich nicht mehr existent und jetzt stellt der SV Mitteltal-Obertal ein Skiteam auf die Beine, das seinesgleichen sucht. Der Verein hat sich als perfekter Gastgeber präsentiert und ich hoffe, dass es nicht wieder Jahrzehnte bis zur nächsten Meisterschaft dauert“, schloss Rast seine Rede. Auch Landtagsabgeordnete Katrin Schindele begrüßte die Läufergemeinde herzlich, die sogar aus dem Allgäu angereist war, und war so fasziniert von den erbrachten Leistungen, dass sie selbst gerne beim nächsten Heimrennen antreten würde. Natürlich nur unter der Prämisse, vorher ein professionelles Training bei Jens Gaiser absolvieren zu dürfen. Gemeinsam mit Mehmet Yilmaz, dem ersten Vorsitzenden des SV Mitteltal-Obertal, nahm sie die Ehrung der Sieger vor und überreichte die gewonnenen Pokale und Preise.

Für den Wettkampf am Sonntag entschied sich der ausrichtende SV Mitteltal-Obertal das anstehende Distanzrennen im klassischen Stil auf den Kniebis zu verlegen, da dort die Bedingungen perfekt und Schneesicherheit gegeben war. Trotz der räumlichen Nähe zum Kniebis erwartete die 142 Starterinnen und Starter eine völlig andere Welt. Gestern noch Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen, fand man auf dem Kniebis kühlen Wind und permanenten Schneefall vor.

Dies tat der guten Stimmung jedoch keinen Abbruch und auch die Organisation dieses Rennens war wieder erstklassig. Im Abstand von 30 Sekunden machten sich die Läufer von den Bambinis bis zu den Damen und Herren auf ihre unterschiedlichen und bestens ausgeschilderten Strecken. Die zahlreichen Zuschauer erlebten spannende Rennen und bei der anschließenden Siegerehrung wurden die schwäbischen Meister und Klassensieger unter großem Applaus gewürdigt. „Die nächste durch den SV Mitteltal-Obertal ausgerichtete Meisterschaft darf nicht wieder Jahrzehnte auf sich warten lassen “, verabschiedete Björn Rast, als Vertreter des schwäbischen Skiverbandes, die gesamte Läuferschar.

85 Ansichten

留言


bottom of page