top of page

Skiteam stellt fast ein Viertel des gesamten Starterfeldes

Mit fünf Siegen und neun Podestplätzen bei Talentiade erfolgreich

Skiteam des SV Mitteltal-Obertal

Nachdem die letzten Wochen schon fast frühlingshaft waren, nahm der Winter nun doch noch etwas an Fahrt auf und so konnte der SC Seebach am vergangenen Wochenende im Rahmen der VR-Rennserie eine Talentiade auf dem Kniebis ausrichten. Trotz eisiger Temperaturen gingen 116 Läuferinnen und Läufer von den Bambinis bis zur Altersklasse U15 an den Start. Vor allem die beiden Bambini-Klassen waren mit insgesamt 31 Startern äußerst stark besetzt. Mit insgesamt 25 Startern, stellte das Skiteam des SV Mitteltal-Obertal mehr als ein Fünftel des gesamten Starterfeldes. Neu im Skiteam befanden sich auch sechs „Hasen“, wie die allerkleinsten Läuferinnen und Läufer, die ihr erstes Rennen bestreiten, liebevoll genannt werden.

Wie immer durften die Jüngsten das Rennen eröffnen. Für sie galt es eine Strecke von 500 m inklusive Technikparcours zu bewältigen. In ihrem ersten Rennen zeigten die Bambinis Ben Goletz, Hanna Bareiss, Michel Wolf, Heidi Bareiss, Elia Finkbeiner und Lars Müller eine starke Leistung und machten gleich auf sich aufmerksam.

Ben Goletz

Elia Finkbeiner

Hanna Bareiss

Heidi Bareiss

Lars Müller

Michel Wolf

Als „älterer“ Hase in Sachen Rennerfahrung ging Lasse Holl auf die 500 m-Runde. Er zeigte auch im zweiten Rennen dieses Winters eine Top-Leistung und sicherte sich bei den Schülern U8 den zweiten Sieg des Winters. Mats Fahrner erlief sich in seinem ersten Saisonrennen einen guten fünften Platz in dieser Altersklasse.

Lasse Holl (Zweiter von links), Ben Fahrner (Vierter von rechts)

Bereits über 1,1 km startete Noah Möhrle bei den Schülern U9 als Erster seiner Altersklasse ins Rennen. Er lief von Beginn an ein hohes Tempo und belegte in der Endabrechnung einen ausgezeichneten dritten Platz.

Ein erneut sehr starkes Rennen lief Lilly Dettling bei den Schülerinnen U9. Mit lediglich sieben Sekunden Rückstand musste sie sich nur ihrer Dauerkonkurrentin Annemarie Stefania Hüfner aus Pfullingen geschlagen geben. Zoe Braun erlief in derselben Altersklasse einen guten sechsten Rang.

Noah Möhrle

Lilly Dettling

Zoe Braun

Obwohl Simon Möhrle fast zu spät an den Start kam, ließ er sich die anfängliche Hektik im Rennen keineswegs anmerken und sicherte sich bei den Schülern U10 mit einem starken Lauf als Dritter einen verdienten Platz auf dem Podest. Sein erstes Rennen überhaupt absolvierte Paul Schunger. Er zeigte einen guten Lauf und belegte in der Schülerklasse U10 den fünften Platz.

Einen Doppelsieg durften Lilly Holl und Lotta Wurster bei den Schülerinnen U10 feiern. Vom Start weg schlug Lilly Holl ein hohes Tempo an, das sie über die Strecke von 1,1 km auch bis ins Ziel halten konnte. Lediglich ihre Teamkollegin Lotta Wurster konnte ihr an diesem Tag folgen und so sicherten sich die beiden die ersten Plätze auf dem Podest.

Simon Möhrle

Paul Schunger

Lotta Wurster (links), Lilly Holl (rechts)

Gleich drei Läufer des SV Mitteltal-Obertal starteten bei den Schülern U11. Ein besonders starkes Rennen gelang an diesem Tag Jonas Möhrle, der sich über 2,2 km lediglich um neun Sekunden Felix Jekal vom SV/SZ Kniebis geschlagen geben musste und einen ausgezeichneten zweiten Platz belegte. Lenny Braun kam in seinem ersten Rennen des Winters auf einen guten vierten Rang und Ben Fahrner erlief sich Platz sieben.

Jonas Möhrle (links), Lenny Braun (Vierter von links), Ben Fahrner (ganz rechts)

Bei den Schülerinnen U11 ging Lena Holl über 2,2 km ins Rennen. Sie startete gut und konnte sich trotz eines Sturzes in der ersten von zwei Runden wieder herankämpfen. Am Ende belegte sie den zweiten Platz auf dem Podest.

Ein weiterer Doppelsieg gelang Nick Günther und Johannes Wurster bei den Schülern U12. Beide liefen ein starkes Rennen und ließen ihren Mitstreitern über 2,2 km keine Chance.

Lena Holl (links)

Johannes Wurster (links), Nick Günther (rechts)

Den dritten Doppelsieg an diesem Tag durften Elia Möhrle und Lennox Dettling bei den Schülern U13 für das Skiteam des SV Mitteltal-Obertal feiern. Ein hohes Tempo vom Start weg ging Elia Möhrle und konnte dieses über die Strecke von bereits 3,3 km auch bis ins Ziel halten. Lennox Dettling lief ebenfalls ein starkes Rennen und sicherte sich hinter seinem Teamkollegen den zweiten Rang.

Ihren ersten Sieg diesen Winter fuhr Marie Würth ein. Sie teilte sich die drei Runden á 1,1 km optimal ein und erlief bei den Schülerinnen U13 souverän den obersten Podestplatz.

Elia Möhrle

Lennox Dettling (Zweiter von links), Marie Würth (Zweite von rechts), Elia Möhrle (ganz rechts)

Nicht ganz nach Wunsch lief es dagegen bei den Schülern U14 für Lars Möhrle. In der ersten von drei Runden á 1,1 km noch in Schlagdistanz zu seinem Dauerkonkurrenten Christoph Ohngemach von der SZ Calmbach konnte er diesem in der zweiten Runde aufgrund von Kreislaufbeschwerden nicht mehr ganz folgen. Er kämpfte sich jedoch tapfer durch das Rennen und belegte am Ende noch einen starken zweiten Platz.

Lars Möhrle


#Kniebis #Skiteam #Langlauf #SCSeebach #VRTalentiade

9 Ansichten
bottom of page